Konstanze Quirmbach, Psychologische Beratung, Life-Coaching, Newsletter pesönlichkeit wagen

Newsletter persönlichkeit wagen

Newsletter Persönlichkeit wagen - Nr. 70

Persönlichkeitswachstum, Newsletter

"Denken ist die Arbeit des Intellekts, Träumen sein Vergnügen."
(Victor Hugo, 1802-1885, franz. Schriftsteller)

In diesem Newsletter:

Willkommen - schön, dass Sie dabei sind!

Mit Beginn eines neuen Jahres stehen regelmäßig auch Überlegungen zu einem persönlichen Neubeginn an. Immer wieder keimt Hoffnung auf, dass wir es in diesem Jahr wirklich schaffen werden, dieses oder jenes in unserem Leben zu verändern, in den Griff zu kriegen, abzuschaffen oder endlich zu tun und damit auch dauerhaft glücklicher zu sein! Wir kommen vom Denken ins Träumen und Wünsche werden zu Vorsätzen.

Die Lebenserfahrung zeigt, dass Begeisterung und Entschlossenheit beim Vorsätzefassen nicht automatisch deren konsequente und schwungvolle Umsetzung nach sich zieht. Dazu braucht es mehr. Es braucht neben klaren und anpassungsfähigen Zielformulierungen einen Katalog von Handlungsmöglichkeiten und möglichst auch einen halbwegs realistischen Zeitplan.

Newsletter Konstanze Quirmbach

Glück vorbereiten

Wer seine Träume kennt und dennoch seine Erwartungen loslässt, schafft eine Voraussetzung für Glück. Es wäre zu viel, vom Leben zu erwarten, dass es uns einfach glücklich macht. Doch wir können unseren Beitrag leisten, indem wir uns dafür öffnen, Glück zu empfangen und Unglück loszulassen. Wir sind in einem fortwährenden Dialog mit den Ereignissen unseres Lebens und es ist eine Kunst, persönliches Glück zu finden, zuzulassen, zu gestalten, zu erkennen, wenn es da ist, und den Moment des Glücks auszukosten.

Mein Ausbilder vom damaligen Gestaltinstitut Bonn, Hartmut Kramme, hat anlässlich der ARD-Themenwoche zum Thema Glück im November 2013 einen Beitrag geschrieben. Er stellt vor allem die Flüchtigkeit der Glücksmomente in den Vordergrund und sieht darin einen Grund mehr, noch achtsamer für diese Momente zu werden. Ich danke ihm für die Erlaubnis, seinen Text in meinem Blog veröffentlichen zu dürfen. Lesen Sie "Glück ist ein Gefühl" (in leicht gekürzter Form) und erfahren Sie mehr darüber, was Glück ausmacht, und über Ihre Chancen, Glücksgefühle häufiger einfangen zu können.

Newsletter persönlichkeitsentwicklung

Intellekt und Vergnügen - Balance finden

Mir bereitet es Vergnügen, mich intellektuell mit mir und meinen Wünschen an das Leben auseinanderzusetzen. Es motiviert mich zum Handeln und schult mich gleichzeitig darin, meine Grenzen zu sehen und sie herauszufordern. Ziele dürfen immer ein wenig über vermeintliche Begrenzungen hinausgehen, denn - wer weiß! - vielleicht ist es dieses Mal möglich, das zu erreichen, was mir bisher noch nicht gelungen ist. Und deshalb ziehe ich mich auch am Ende diesen Jahres wieder für ein paar Stunden zurück, denke und träume, entwerfe Pläne und überlege, wie und wann ich sie wohl umsetzen könnte.

Neujahrs-Vorsätze versickern schnell im Alltag. Das liegt sicher auch daran, dass uns die Ziele zwar wichtig sind, sie aber nie eine große Dringlichkeit haben. Wir kennen unsere langfristigen Bedürfnisse; wir wissen im Grunde genau, was uns gut täte und was wir verändern müssten, um größere Balance zu finden. Das ist uns wichtig, doch dringende andere Dinge haben meist Vorrang und wir fallen wieder in den alten Trott.

Was hilft dagegen? Statistiken (und auch meine persönliche Erfahrung) zeigen Folgendes: Wer schriftlich fixiert, was ihn in Kopf und Herz beschäftigt, wer Wünsche und Pläne aufschreibt, wer sich Handlungsmöglichkeiten vorab überlegt und visualisiert, wer sich einen ernsthaften Zeitrahmen zur Umsetzung der Pläne gibt, hat die ersten Schritte raus aus dem alten Trott gemacht! Die Chancen, dass es nicht nur bei Vorsätzen bleibt, sondern dass auch Taten folgen, wachsen um ein Vielfaches.

Wollen auch Sie mehr aus Ihren Vorsätzen machen? Beginnen Sie heute damit! Probieren Sie aus wie es für Sie ist, sich zur Selbstreflexion zurückzuziehen und dem kommenden Jahr 2014 vorab einige Gedanken zu schenken. Und als kleine Hilfestellung und Anregung stelle ich Ihnen die PDF "Denken und Träumen - Selbstreflexion zum Jahreswechsel" zum Download zur Verfügung. Ich habe Fragen für Sie zusammengestellt, gedacht als Impulse für Ihren persönlichen Lebensplan. Nehmen Sie die Fragen spielerisch zum Anlass, Ihre Hoffnungen und Träume zuzulassen und handfeste Ziele daraus zu entwickeln.

Newsletter persönlichkeit wagen

Mein Ziel findet mich

Zeile finden

Was fällt Ihnen zuerst ins Auge? Welches sinnvolle Wort lesen Sie zuerst?

Lassen Sie es an sich heran. Vielleicht hat dieses spezielle Wort Bedeutung für Sie.
Ist es etwas, das Sie sich wünschen? Haben Sie zu viel oder zu wenig davon?
Ist es ein Hinweis auf ein Ungleichgewicht? Sehen Sie Veränderungsbedarf?

Lassen Sie sich von einem Ziel finden und halten Sie wichtige Impulse schriftlich fest.

Newsletter persönlichkeitsentwicklung

Impulse aufnehmen

Wie so oft, erhalten wir wichtige Impulse aus einer Richtung, aus der wir gar nicht damit gerechnet haben. Wer das Wesentliche und die besten Momente nicht verpassen möchte, geht offen und achtsam durch die Welt, jeden Tag immer wieder neugierig, gerade auf die Dinge, Töne, Meinungen, Ereignisse, Begegnungen usw., mit denen er gerade nicht gerechnet hat.

Für das kommende Jahr 2014 wünsche ich Ihnen deshalb zwischen Intellekt und Vergnügen, zwischen Denken und Träumen, eine neugierige, von Herzen kommende Offenheit auf Ihrem Weg. Machen Sie es gut und bleiben Sie immer schön achtsam.

Herzlichst,

Ihre
Konstanze Quirmbach

zurück