Konstanze Quirmbach, Psychologische Beratung, Life-Coaching, Newsletter pesönlichkeit wagen

Newsletter persönlichkeit wagen

Newsletter Persönlichkeit wagen - Nr. 53

Persönlichkeitswachstum, Newsletter

"Wer sich wirklich auf das Leben eingelassen hat, bleibt niemals stehen."
(Paulo Coelho, *1947, brasilianischer Schriftsteller)

In diesem Newsletter:

Willkommen - schön, dass Sie dabei sind!

Werden. Wachsen. Vergehen. Das ist der Lauf alles Lebendigen. Die Worte, die Paulo Coelho einer seiner Romanfiguren in den Mund legt, sprechen von dem zweiten, und zweifellos wichtigsten Teil dieses Zyklus: dem Wachsen. Seiner Natur folgend wächst alles Lebendige zu dem heran, was in ihm angelegt ist. Das geschieht von ganz alleine, im Kreislauf des eigenen Biorhythmus und dem Zeitlauf der Gestirne, Tag um Tag, Jahr um Jahr. Unbeirrt entfaltet sich, was in einem Geschöpf seiner Bestimmung gemäß bereits vorhanden ist: Die Raupe wird zum Schmetterling, das Ei zum Lebewesen, der Same zur Pflanze, der Fötus zum Menschen.


"Es gibt zwei Möglichkeiten, das Leben zu leben. Die eine ist, als ob nichts ein Wunder ist. Die andere, als ob alles eines wäre."
Albert Einstein

Menschlichkeit

Für uns Menschen kommt eine entscheidende Dimension hinzu: Werden wir als Menschen auch unsere Menschlichkeit entfalten können? Der Same in uns wartet auf günstige Lebensbedingungen, damit er sich entwickeln kann. Das geschieht nicht von ganz alleine, denn wir alle hängen nicht nur davon ab, Nahrung, Wärme und einen Versorger zu haben. Unsere Entwicklung als mitfühlende Persönlichkeiten hängt auch von genau den Menschen ab, bei und mit denen wir aufwachsen, und wesentlich von unserer Kultur des Zusammenlebens.

Wir lernen durch das Beispiel unserer Mitmenschen. Die Begegnungen mit den Eltern, mit unserer Familie und dem weiteren sozialen Umfeld prägen unsere jeweilige innere Kultur. Sie geben uns Werte, Vorstellungen, Halt, Richtung. Das ist gut. Aber während wir einerseits diese Sicherheit brauchen, werden andererseits durch genau diese Erfahrungen auch unsere Begrenzungen im Gehirn verankert.


"Das Gehirn entwickelt sich so, wie und wofür es mit Begeisterung benutzt wird."
Prof.Dr. Gerald Hüther

Potenzial

Doch alle Begrenzungen, die wir erfahren mögen, können dennoch unser Potenzial nicht schmälern. Potenziell sind Sie und ich fähig, über die in Kinderjahren geschaffenen Grundlagen unserer kulturell-menschlichen Orientierung weit hinauszuwachsen, unsere Begrenzungen zu durchbrechen und persönliche Grenzen hinter uns zu lassen. Wir können die Welt neu schmecken, riechen, können besser hinhören und mit eigenen Augen sehen, können individuell das spüren, was uns mit der Welt verbindet, und sie mit der Entdeckung unserer ureigenen Menschlichkeit bereichern

Wer sich wirklich auf sich selbst einlässt, bleibt niemals stehen - so meine leicht geänderte Version des obigen Zitats. Wachstum ist natürlich, nicht Stillstand. Veränderung ist untrennbar mit Lebendigkeit verbunden. Ich glaube, es ist diese Energie, von der Paulo Coelho spricht, diese Energie, die wir in Geist und Seele erfahren, wenn wir uns auf uns selbst und unser menschliches Potenzial einlassen. Für mich klingt in diesen Worten die Freiheit mit, über uns selbst hinauswachsen zu können..

"Meine Seele ist frei."

"Mit dem, was wir tun, können wir der Welt mehr Seele zurückgeben."
"Durchwandern wir uns selbst, erforschen wir uns und verwirklichen wir uns. Darin liegt unsere innere Freiheit."
(aus: "Ich bin da.")


Affirmation, Meine Seele ist frei

Affirmationskarten, Buch und Poster der Reihe "Ich bin da": www.impulsverlag.com.
Sind Sie interessiert, mehr über Affirmationen zu erfahren und wie Sie sich damit selbst unterstützen? www.affirmationen.info.

Lebendigkeit

Wer in Resonanz mit dem Geschehen und den Menschen um ihn herum ist, wer sich also "wirklich auf das Leben eingelassen" hat, für den gibt es keinen Stillstand. Für mich bedeutet das, jeden Tag wieder bereit zu sein, sein eigenes Leben zu gestalten. "Sich-Einlassen" verbinde ich mit dem in jedem von uns angelegten Potenzial zu Liebe und Begeisterung. Ich verbinde es mit Würde und Achtung. Und nicht zuletzt verbinde ich es mit achtsamer Freude an den kleinen Dingen des Lebens, die einen großen Unterschied machen, und mit unserer Fähigkeit, diese Freude teilen und mitteilen zu können.

Womit verbinden Sie die Worte "sich wirklich auf das Leben einlassen"? Reden Sie mit, schreiben Sie einen Kommentar, teilen Sie Ihre Ansichten mit uns. Lassen Sie sich wirklich ein. lachen DANKE!

In diesem Sinne, machen Sie es gut und freuen Sie sich an den kleinen Dingen, die Ihnen täglich begegnen.
Herzliche Grüße und bis zum nächsten Mal!

Ihre
Konstanze Quirmbach

zurück