Konstanze Quirmbach, Psychologische Beratung, Life-Coaching, Newsletter pesönlichkeit wagen

Newsletter persönlichkeit wagen

Newsletter Persönlichkeit wagen - Nr. 2

Leben

"Yes, we can!"
(Barack Obama im Jahr 2008)

Willkommen - schön, dass Sie dabei sind!

Zum ersten Mal in der Geschichte der USA bewirbt sich ein Schwarzer für das Amt des Präsidenten. So undenkbar das bis vor kurzem noch war, so unglaublich überraschend ist seine Wahlkampagne. Seine Worte begeistern, üben einen Sog aus, reißen mit. Woran liegt das? Barack Obama gibt den Menschen Hoffnung zurück!

"Yes, we can!"

Eine einfache Affirmation bewegt eine ganze Nation.
Eine ungewöhnlich starke Wirkung, die von einem gewöhnlichen Satz ausgeht.

HOFFNUNG
Was tut Hoffnung für den Menschen?
Hoffnung bringt uns mit dem tiefgehenden Gefühl in Kontakt, aufbrechen und etwas machen zu wollen. Es bringt uns in Kontakt mit unserer MACHT. Wir fühlen Vertrauen - und damit unsere Chance, auch tatsächlich etwas bewirken, verändern zu können.

Yes, we can.
Ja, wir können etwas tun!
Jeder einzelne kann etwas tun.

 

Newsletter Persönlichkeit wagen

Yes, I can.
JA - ich kann etwas tun!

p>JA - ich selbst kann etwas tun. Das Gefühl der Gemeinsamkeit macht dem Menschen Mut, seinen Beitrag leisten zu können und leisten zu wollen.
JA - ich selbst habe Mut und Möglichkeiten, etwas anderes zu tun als das, was mich in der Vergangenheit begrenzt und behindert hat.
JA - ich selbst kann mich entscheiden, mich auf die kraftvollen, hoffnungsvollen Dinge zu konzentrieren. Ich kann offen sein und offensiv Begrenzungen verlassen und Veränderungen bewirken.
JA - ich kann das Ziel erreichen. ich kann mein Leben so gestalten, dass ich mich gut fühle:
Erfüllt und beflügelt. Liebevoll und geliebt. Lebendig.

 

Newsletter Persönlichkeit wagen

Ich nehme mir Zeit für das Wesentliche.

Jeden Tag.
Jeden Tag wage ich einen kleinen Schritt auf dem Weg zum Ziel.
So, wie ich jeden Tag wieder Hunger habe.
Einmal essen im Leben reicht nicht.
So, wie ich jeden Tag wieder müde werde.
Einmal schlafen im Leben reicht nicht.
So sage ich mir jeden Tag, was das Wesentliche für mich ist.
Einmal bewusst machen im Leben reicht nicht.

Jeden Tag spüre ich, wie ich sein will:

Erfüllt und beflügelt. Liebevoll und geliebt. Lebendig.

Jeden Tag spüre ich, dass DAS wesentlich - mit meinem Wesen verbunden - ist für mich und ich nehme mir die Zeit, mich darauf zu konzentrieren. Achtsam baue ich Tag für Tag auf dem auf, was bereits in mir gewachsen ist.

Persönlichkeitswachstum

Dies ist eine der 70 Bild-Affirmationskarten der Reihe "Ich bin da." Affirmationskarten im Hosentaschenformat.
Online-Shop: www.impulsverlag.com

 

Newsletter Persönlichkeit wagen

Die Kernfrage ist: Wo will ich ankommen?

Ich will mein Leben und mein Glück jeden Tag spüren. Dort will ich nicht nur ankommen, sondern dort will ich SEIN. Jetzt und heute bereits. Jeden Tag.

Wie erreiche ich dieses Ziel?

Sie ahnen es schon - ich nehme mir Zeit dafür, und zwar im Idealfall jeden Tag. Idealer Weise richte ich am Morgen meine Gedanken gleich nach dem Aufstehen auf das, was mich beflügelt und mich meine Lebendigkeit spüren lässt. Ich lasse erst gar nicht zu, ein Morgenmuffel zu sein. Muffeln ist out   Persönlichkeitswachstum.

Lieber lasse ich meine Gedanken darum kreisen, wo ich heute stehe, was ich erleben will und wie ich offen sein kann, das Leben auch wirklich zu spüren. Ich stelle Fragen und lasse mein tieferes Wissen Antworten suchen. Ich gebe meinem Bewusstsein nicht viel andere Chancen als die, mit mir zu gehen.

Nur zu denken, das reicht bei mir nicht ganz, es tut mir gut zu schreiben. Es mag für andere ausreichen, sich beim Zähneputzen, duschen, frühstücken etc. auf den Tag gedanklich vorzubereiten. Aber ich persönlich brauche 10 Minuten oder mehr, um aufzuschreiben wo ich stehe, und zwar täglich.

Was halte ich dadurch im Gewahrsein?

Ich halte meine Ziele im Gewahrsein. Bereiche, die mir am Herzen liegen, sind: Gesundheit, Beziehungen, persönlicher Erfolg, Lebensgefühl.

Und hier gebe ich Ihnen ein Beispiel, wie solche Morgen - Fragen bei mir aussehen können:
1. Wofür bin ich dankbar in meinem Leben?
2. Wie kann ich heute meine Gesundheit fördern?
3. Was lerne ich heute aus dem, was mir begegnet?
4. Was wird mir überraschend Schönes begegnen?
5. Wie werde ich meine Liebe zeigen dürfen?

Mein Gehirn ist damit beschäftigt, Antworten in jeder Erfahrung, in jeder Zelle meines Körpers zu finden. Nicht Widerspruch, nein, sondern die Antworten in mir. Ich leiste meinen Beitrag, bin offen zu nehmen und zu geben.

Nicht irgendwann, sondern heute.
Yes, I can.

Stellen Sie Ihre Fragen an den Tag und seien Sie offen, für Ihre Antworten! Bestimmen Sie mit Ihren Fragen Ihre Denkrichtung. Unterstützen Sie diese Richtung mit Affirmationen. Hören Sie und erleben Sie, was Ihr Inneres an Antworten für Sie hervorbringt. Richten Sie Ihren Fokus auf die Dinge, die Sie erleben und tun WOLLEN. Jeden Tag.

Der Weg ist das Ziel. Sie sind schon da.
Yes, you can!

Machen Sie es gut - bleiben Sie achtsam ;-) - und passen Sie gut auf sich auf! Bis zum nächsten Mal,

Ihre
Konstanze Quirmbach

zurück